Unser Lieblingsrezept zum Lunch

In unserer Reihe mit Rezepten für frischen Atem stellen wir Ihnen Zutaten vor, die als natürliche Atem-Erfrischer gelten. Rezept Nummer 2 ist passend zur Saison ein Gericht, das nicht nur durch eine komplexe Geschmackskombination überzeugt, sondern auch den Erhalt einer gesunden Mundflora unterstützt.

Für 2 Personen

Zutaten:

  • 3 Äpfel
  • 300 g Fenchel
  • 400 g Lachs (ca. 2 kleine Filets)
  • 1 Orange (ungespritzt)
  • 1/2 Zitrone
  • 1 TL (Dijon-) Senf
  • 1 kl. Bund Dill
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

  1. Fenchel von den Enden befreien und in 3 mm dicke Scheiben schneiden. Äpfel waschen (nicht schälen) und auch in 3 mm dicke Scheiben schneiden. Orangenschale reiben und anschließend die Orange pressen. Dill hacken und dabei ein paar Spitzen zur Dekoration zur Seite legen. Rohen Lachs ohne Haut salzen.
  2. 3 EL Orangensaft mit 1 EL Olivenöl, Senf, die Hälfte des Dills und etwas Salz und Pfeffer zu einem glatten Dressing vermengen.
  3. Die feinen Apfel- und Fenchelstreifen auf einem Teller anrichten und mit dem Dressing beträufeln.
  4. Eine beschichtete Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und etwas Öl und Butter hinzugeben, bis die Butter aufschäumt. Zitronenhälfte mit der geschnittenen Seite in die Pfanne legen. Lachs hinzufügen und auf einer Seite 2 - 3 Minuten braten, dabei mit der geschmolzenen Butter beträufeln. Filets wenden und die Herdplatte ausschalten. Den Fisch auf der immer schwächer werdenden Herdplatte fertig garen.
  5. Anschließend ein wenig Saft aus der Zitronenhälfte über den Lachs tröpfeln und den Lachs auf den mit Fenchel und Apfel angerichteten Teller legen.
  6. Zum Schluss noch etwas geriebene Orangenschale und gehackten Dill über den Lachs verteilen, mit den zur Seite gelegten Dillspitzen dekorieren und sofort servieren!


Unser Tipp: Sie wissen nicht, ob der Lachs durch ist? Fühlt er sich so fest an wie die Haut zwischen angelegtem Daumen und gestrecktem Zeigefinger, ist er genau richtig: Innen leicht glasig und außen knusprig!